Jugend im Gespräch mit dem Kultusminister

„Ideen der jungen Generation zu Bildung und Schule sind wertvolle Impulse“

Ab sofort können sich junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren für die Veranstaltung „Jugend im Gespräch mit dem StMUK“ am Freitag, 27. März. Jugendliche haben die Möglichkeit, sich mit Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo und Jugendministerin Ulrike Scharf rund um die Themen Schule und Bildung auszutauschen.

Bayerns Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo betont: „Auf meinen Schulbesuchen erlebe ich es ganz intensiv: Bayerns Jugend ist politisch und will gehört werden. Egal ob es um die Klimakrise geht oder um das Thema Solidarität mit den geflüchteten Kindern und Jugendlichen – junge Menschen haben etwas zu sagen! Wir ermutigen die Schülerinnen und Schüler, ihre Schule aktiv mitzugestalten. Denn Schule ist zu allererst ein Ort des sozialen Miteinanders, an dem die Kinder und Jugendlichen einen großen Teil ihrer Zeit verbringen. Deshalb reue ich mich besonders, mit unseren Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen und Ideen auszutauschen, wie wir gemeinsam Schule noch lebenswerter machen können. Herzliche Einladung an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich beteiligen möchten!“

Bayerns Jugendministerin Ulrike Scharf bekräftigt: „Bayerns Schulen sind Zukunftsorte! Wir machen Politik nicht nur für, sondern mit der jungen Generation! Die Schule ist für junge Menschen ein wichtiger Lebens- und Sozialraum. Es ist mir ein großes Anliegen, sich über den Bildungsort Schule direkt mit ihnen auszutauschen. Jugendliche sind Expertinnen und Experten in eigener Sache, ihre Meinung hat Gewicht und muss gehört werden. Ich freue mich auf die Impulse und den gemeinsamen Austausch!“

Der Präsident des Bayerischen Jugendrings, Matthias Fack, unterstreicht: „Schule ist für junge Menschen ein zentraler Ort ihrer Lebenswirklichkeit – ein Ort zum Lernen und um soziale Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Gleichzeitig gehen psychische Belastungen zunehmend mit Stresserfahrungen durch schulische Anforderungen einher. Das gemeinsame Gespräch mit den Jugendlichen kann ein wichtiger Baustein sein, um Schule so weiterzuentwickeln, dass jungen Menschen ein gesundes Aufwachsen ermöglicht wird.“

„Jugend im Gespräch mit dem StMUK!“ ist Teil einer ressortübergreifenden Veranstaltungsreihe, die das Bayerische Jugendministerium in Kooperation mit dem Bayerischen Jugendring organisiert. Nach und nach werden Veranstaltungen zu den jugendrelevanten Themen der verschiedenen Bayerischen Staatsministerien im Tandem mit dem Bayerischen Jugendministerium durchgeführt. Die Veranstaltungen bieten jungen Menschen die Gelegenheit, mit der Politik und den fachlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern der Ressorts ins Gespräch zu kommen. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, den Dialog mit den jungen Menschen zu stärken und deren Beteiligung in allen Lebensbereichen weiter voranzubringen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.stmas.bayern.de/jugendpolitiktage

Ansprechpartner im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus:

Andreas Tabbert, Sprecher

Günther Schuster, Leiter der Pressestelle und Pressesprecher, verant.

Tel.: 089 2186 2106