Corona und du?!

Gerade in Zeiten von Corona hat Jugendarbeit die Aufgabe, sich noch mehr zu digitalisieren. Deshalb hat Streetwork Rottal-Inn das Projekt „Corona und du?!“ ins Leben gerufen. „Damit wollen wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die besonders stark unter den coronabedingten Einschränkung zu leiden haben, nicht nur ein wenig aus ihrem Alltag herausholen und ihnen eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten, sondern ihnen vor allem ein Sprachrohr geben – getreu dem Motto: „Hört‘ auf die Jugend!“, sagen die Streetworker Jakob Kandlbinder aus Pfarrkirchen, Sarah Wasner aus Eggenfelden und Karina Weiß aus Simbach am Inn.

Zu den verschiedenen Hashtags #meineZukunft, #meineHoffnung, #meineAngst, #mirfehlt, #mirhilft, #ichbrauche wollen sie wissen, was Kinder und Jugendliche beschäftigt, mit was sie zu kämpfen haben und was ihr Leben in und nach Zeiten von Corona besser machen könnte. In kreativer Art und Weise können sie so Gedanken, Gefühle und Wünsche ausdrücken. Ob Text, Foto, Video, Zeichnung, Gedicht, Song, Rap, Memes, GiFs, Stop-Motion, auf Papier oder mit einem digitalen Werkzeug – alles ist möglich. Mitmachen kann man alleine oder auch zusammen mit Freunden.

An diesem Social-Media-Projekt können sich alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem gesamten Landkreis Rottal-Inn bis zum 17. Mai beteiligen. Die fertigen Werke schickt man an: streetwork@caritas-rottal-inn.de. Weitere Informationen gibt es auf www.streetwork-rottal-inn.de.

Aus allen Einsendungen werden 3×50 Euro Gutscheine im Geschäft der eigenen Wahl verlost. Zudem gibt es 3×50 Euro Gutscheine als Preis der Jury (das sind die drei Streetworker Jakob Kandlbinder, Sarah Wasner und Karina Weiß) zu gewinnen. Die Werke werden nach Einsendeschluss über Facebook, Instagram, Homepage, Ausstellungen und in den Streetwork-Büros in Pfarrkirchen, Eggenfelden, Simbach am Inn zu sehen sein. Zudem findet man sie auf den unterschiedlichen Social-Media Plattformen unter den Hashtags des Projekts, sowie unter #jugendistjetzt, #undduso, #hörtaufdiejugend.